Angaben aus der Verlagsmeldung

Man hört nur mit dem Herzen gut : Was man von Gehörlosen lernen kann / von Benjamin Piwko


Er schwebt über das Parkett, führt seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson souverän durch Tango, Cha-Cha-Cha und Co. und bewegt die Herzen der Zuschauer: Benjamin Piwko hat eine sensationelle Staffel bei ›Let’s Dance‹ hingelegt, und das obwohl er die Musik nicht hören kann. Oder gerade weil er sie nicht hört?


Benjamin Piwko ist seit einem Behandlungsfehler in seiner Kindheit gehörlos: Er hat nie bewusst jemanden sprechen hören, wird nicht durch Geräusche vor nahenden Autos gewarnt und braucht keine Kopfhörer, um im Zug Serien zu schauen. Deshalb sind seine anderen Sinne umso geschärfter. Er liest Körpersprache und Mimik, zusammen mit Lippenbewegungen, statt auf Tonalität und Sprache zu achten. Er spürt, wenn sich ihm jemand nähert und hat diese Fähigkeit durch den Kampfsport perfektioniert. Benjamin Piwko weiß viel mehr über seine Mitmenschen als Hörende. In »Man hört nur mit dem Herzen gut« teilt er dieses Wissen mit uns und zeigt, wie wir mit Aufmerksamkeit und Empathie einander besser verstehen und lesen können.


Darüber hinaus gibt uns Benjamin Einblicke in seine stille Welt, in ein Leben das er mit viel Willenskraft, Stärke, Humor und Liebe bestreitet.