Angaben aus der Verlagsmeldung

Hypnoästhetik : Die ultimative Verführung in Marketing, Handel und Architektur / von Christian Mikunda



Warum verwendet eine spanische Modekette Schaufensterpuppen, deren lange Wimpern auf die Wangen hinunter gerutscht sind? Warum leuchten nachts tausende weiße Rosen auf Zaha Hadids koreanischer Dongdaemum Design Plaza? Weshalb liegt in einem edlen britischen Laden eine hölzerne Beinprothese aus dem ersten Weltkrieg? Und was hat das alles mit Leonardo da Vincis berühmter Mona Lisa zu tun?   In Zeiten des Online-Shoppings müssen stationärer Handel und Erlebnis-Marketing die schweren Geschütze auffahren. Christian Mikunda erklärt eine Vielzahl solcher Strategien, die den Tricks von Bühnen-Magiern, der modernen Kunst und der Psychotherapie ähneln. Erfahren Sie etwa, wie man Destabilization einsetzt, die wie ein Spritzer kalten Wassers ins Gesicht die Seele öffnet. Oder entdecken Sie Priming, die Kunst des „vorinszenierten Erlebnisses", die mit Bildern und Kunstwerken das Verhalten im Laden unbewußt beeinflußt.