Angaben aus der Verlagsmeldung

Gotthardt Kuehl und der "Figürliche Impressionismus glqq / von Jasper Warzecha


Gotthardt Kuehl war zu Lebzeiten ein bekannter und erfolgreicher Künstler des "deutschen Impressionismus". Doch anders als Max Liebermann, Max Slevogt und Lovis Corinth ist er heute weitgehend in Vergessenheit geraten. Untypisch für den Impressionismus malte Kuehl nur äußerst selten Szenen im Freien. Stattdessen holte er das Licht in seine Interieurs - in Wohnzimmer, Arbeitsräume und Kirchen. Im Verlauf der Zeit wurden seine Werke zunehmend heller und farbintensiver.

Mit einem Blick auf die (Rezeptions-)Geschichte des "deutschen Impressionismus" und dessen kritischer Analyse wird nun erstmalig die künstlerische Entwicklung Gotthardt Kuehls dargestellt.