Angaben aus der Verlagsmeldung

Korrosion und elektrochemisches Verhalten von siebgedruckten Metall-Keramik-Werkstoffverbunden. / von Nils Junker


Siebgedruckte Metall-Keramik-Werkstoffverbunde werden für den Aufbau von robuster und hitzebeständiger Elektronik eingesetzt. Bei der Verwendung dieser Werkstoffverbunde als siebgedrucktes Elektrodenmaterial oder im Zuge von prozessbedingten Platingverfahren werden die Verbunde elektrochemischen Prozessen ausgesetzt, die zu deren Korrosion führen können. In der Arbeit wurden das elektrochemische Verhalten und die Korrosion von Verbundsystemen aus siebgedruckten Golddickschichten auf LTCC in verdünnten Säuren systematisch untersucht und Korrosionsmechanismen abgeleitet.