Angaben aus der Verlagsmeldung

Triadisches Phasenmodell des Zusammenspiels von Einstellungssubjekt, -objekt und -kontext bei der industriellen Mensch-Roboter-Interaktion / von Sarah Luisa Müller-Abdelrazeq


Industrielle Mensch-Roboter-Interaktion als neue Form der Technikinteraktion führt bei Anwendern zu einer Einstellung, die sich zwischen Akzeptanz und Ablehnung befindet. Das Verständnis der Einstellungsursachen gibt Trainings- und Gestaltungsimplikationen für Unternehmen.
Um dieses Verständnis zu erlangen, wird in der vorliegenden Dissertation das Triadische Phasenmodell entwickelt und empirisch validiert. Am Vergleichsland China wird eine Übertragbarkeit des Modells auf andere Räume diskutiert.