Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Organuhr – leicht erklärt : Unseren Energiekreislauf verstehenund Erkrankungen erkennen / von Lothar Ursinus


Woher weiß die Leber, wie spät es ist? Woran liegt es, dass die jeweiligen Organe immer zur gleichen Uhrzeit aktiv sind? Und warum ist es nützlich, darüber Bescheid zu wissen? Alle Funktionen unseres Körpers laufen in einem 24-Stunden-Rhythmus ab. Dabei hat jedes Organsystem feste Zeiten, zu denen es besonders aktiv bzw. träge ist. Beschwerden, die wiederholt zu einer bestimmten Tageszeit auftreten, können auf Probleme des entsprechenden Organsystems hinweisen. Lothar Ursinus erklärt dem Leser auf gewohnt eingängige Weise alles, was dieser über die sogenannte Organuhr wissen muss, und somit auch, welche Systeme miteinander in Wechselwirkung stehen und wie er seinen Organen Gutes tun kann. Darüber hinaus gibt der Experte nützliche Tipps für den Alltag.