Angaben aus der Verlagsmeldung

otl aicher / rotis / von Timm Rautert


Dieses Buch legt sein Augenmerk auf Aichers internationalen Erfolg bei der Gestaltung der Schriftenfamilie ROTIS und ihren Zusammenhang mit seinem Wohnort. Dan Reynolds, Schriftgestalter und Publizist, vertieft Entstehung und Wirkung dieses Systems einer Schriftenfamilie: der Rotis Grotesk, Rotis Semigrotesk, Rotis Semiantiqua und der Rotis Antiqua, mit ihren insgesamt siebzehn Schriftschnitten. Oliver Klimpel, ehemals Professor für Systemdesign, blickt zurück aus dem globalisierten Heute auf Otl Aichers Rotis, einem Ort aus einer anderen ökonomischen und politischen Zeit: abgelegen und doch privilegiert, im tiefsten Westdeutschland. Fotograf Timm Rautert schreibt erstmals über sein persönliches Verhältnis zu Otl Aicher, die Besonderheit ihrer Zusammenarbeit und die Entwicklung gemeinsamer Projekte, wie zum Beispiel das Buch über das Berliner Philharmonische Orchester.
Aichers Geburtstag jährt sich 2022 zum hundertsten Mal. otl aicher / rotis ist eine Hommage an diesen außergewöhnlichen Menschen. Alle Bilder stammen aus dem Archiv von Timm Rautert und wurden in Otl Aichers Lebens- und Arbeitsumfeld Rotis aufgenommen, das Rautert zwischen 1972 und Aichers Unfalltod 1991 immer wieder besuchte.