Angaben aus der Verlagsmeldung

Ingenieure des Chaos : Wie smarte Social-Media-Experten den Rechtspopulisten zur Macht verhelfen Les ingénieurs du chaos / von Giuliano da Empoli


Sie sind smart, skrupellos und politisch oft nicht einmal besonders gebildet. Aber sie wissen, wie die Social Media funktionieren und sie haben die wichtigen Algorithmen. Dominique Cummings und seine Datenfirma „Cambridge Analytica zum Beispiel verschickten geschätzt eine Billion genau fokussierte Werbebotschaften an die englischen Bürger, die prompt für den Brexit stimmten. Der Mann hinter Italiens Cinque Stelle Bewegung, Davide Casaleggio, geht nicht nur auf Wählerfang, er kontrolliert auch via Internet die Mitglieder der Bewegung, ohne dass die es ahnen.


Und die AfD? Sie die nutzt die Social Media professioneller als die übrigen Parteien. Man verkündet eine kleine Wahrheit, die alle als solche erkennen, und verknüpft sie mit einer großen Lüge, die nicht sofort durchschaubar ist, und verlinkt das Ganze mit einer seriösen Quelle. Immer im Geist des Wahlspruchs von Arthur Fimkelstein, dem Ahnherrn aller Stimmenfänger: „Jede Kampagne braucht einen Feind."