Angaben aus der Verlagsmeldung

Faszination Ägypten : Ausgewählte Werke aus der Dresdner Skulpturensammlung


Eine Leseprobe finden Sie unter "https://verlag.sandstein.de/reader/98-698_FaszinationAegypten-dt"

Bis heute geht von der altägyptischen Kultur eine ungebrochene Faszination aus. Der Reiz ihrer Artefakte liegt unter anderem in ihrem hohen Alter und guten Erhaltungszustand, in der strahlenden Farbigkeit, in der klaren Formen- und wiedererkennbaren Bildsprache und in der monumentalen Wirkung selbst kleinster Objekte. Schon seit dem frühen 18. Jahrhundert sammelte man in Dresden ägyptische Werke und legte den Grundstein für einen beachtenswerten Bestand, der beispielsweise den Dresdner Totenbuch-Papyrus, die berühmten Mumien aus Sakkara oder bemerkenswerte Tempelreliefs mit Darstellungen des Sed-Festes umfasst.
Die Entstehungsgeschichte dieser Sammlung und die Ägyptomanie im Zeitalter des sächsischen Barocks werden im vorliegenden Band ebenso beleuchtet wie die ägyptische Götterwelt und Jenseitsvorstellungen im Spiegel der Dresdner Aegyptiaca. Der kenntnisreiche und großzügig bebilderte Katalogteil stellt rund 170 ausgewählte Werke vor. Er bietet nicht nur einen wissenschaftlich fundierten Überblick über diese Sammlung, sondern beleuchtet gleichzeitig den königlichen Götterkult, die private religiöse Praxis, die pharaonische Herrscherideologie sowie den altägyptischen Toten- und Jenseitskult.