Angaben aus der Verlagsmeldung

Entwicklung einer Prozesssignatur für die elektrochemische Metallbearbeitung / von Simon Harst


Durch steigende Beanspruchung von Bauteilen im Einsatz, gewinnt die gezielte Einstellung von Randzoneneigenschaften, welche die Funktionalität maßgeblich sicherstellen, in Fertigungsprozessen kontinuierlich an Bedeutung. Die Entwicklung dieser Eigenschaften hängt im ECM-Prozess maßgeblich von den lokalen Elektrolysebedingungen ab. Aus diesem Grund wurde ein mikroskopisches Modell entwickelt, welches die Vorhersage und Einstellung von Randzoneneigenschaften für elektrochemische Prozesse ermöglicht.