Angaben aus der Verlagsmeldung

Chez Schnabel / von Anna Haifisch, Anke Dyes, Stefan Weppelmann, Björn Steigert


Anlässlich des LVZ-Kunstpreis erscheint der Katalog zur Ausstellung Chez Schnabel im Museum der Bildenden Künste Leipzig. Anna Haifisch gibt erstmalig Einblick in die Entstehung ihrer Comics. Der Katalog versammelt Skizzen, Referenzen, Haikus, Notizen und die neue Kurzgeschichte 1992. Ein Making of aus zittrigen Tieren, dem Künstlerdasein und Autobiografischem.

Anna Haifisch, geb. 1986 in Leipzig, zeichnet Comics. Ihre Bücher erschienen in mehreren Sprachen. Sie zeichnete Comicserien für das Museum of Modern Art in New York, die französische Zeitung Le Monde, die US-amerikanische Website VICE.com sowie für Texte zur Kunst. 2020 wurde sie mit dem Max und Moritz-Preis als beste deutschsprachige Comizeichnerin ausgezeichnet, 2021 erhielt sie den LVZ-Kunstpreis. www.hai-life.com

--

The catalogue for the exhibition Chez Schnabel at the Museum der Bildenden Künste Leipzig is being published in conjunction with the 2021 LVZ Art Prize award. This is the first publication by artist Anna Haifisch to give an insight into her approach to making comics. The catalogue brings together sketches, references, haikus, notes, and the new short story 1992—a making-of account composed of wobbly animals, the artist entity, and autobiographical material.

Anna Haifisch, b.1986 in Leipzig, is a comic artist. Her books have been published in several languages. She has drawn comic series for the Museum of Modern Art in New York, the French newspaper Le Monde, the US website VICE.com, and the Texte zur Kunst magazine. In 2020, she received the Max & Moritz Prize as the best German-language comic artist; in 2021 she was awarded the LVZ Art Prize. www.hai-life.com