Angaben aus der Verlagsmeldung

Buddha Bowls – Vegan : Über 50 gesunde und nachhaltige Rezepte / von Jessica Lerchenmüller


Veggie in a bowl ­– so schmeckt Glück! 
Richtig lecker und außerdem noch gesund: Buddha Bowls machen Spaß und sind leicht zuzubereiten – auch ohne tierische Produkte! In „Buddha Bowls – Vegan“ stellt die Autorin Jessica Lerchenmüller über 50 Rezepte für Frühstück-, Salate-, To-go-, Dinner- und Dessertbowls zusammen – von Smoothie Bowls über Eintöpfe bis hin zu Sweet Bowls. Damit rückt die vegane Küche mit einer vielfältigen Auswahl an Bowls voller essentieller Nährstoffe, frischer Zutaten und aromatischer Gewürze ins Rampenlicht!  

Das erste Kochbuch voller Buddha Bowls ohne tierische Produkte
Über 50 raffinierte Rezepte für abwechslungsreichen und nachhaltigen Genuss von früh bis spät
Neue Inspirationen für den ausgewogenen Wochenplan
Mit veganen Dressingrezepten, Toppingideen und alles rund um die richtige Basis

Was macht die Buddha Bowl besonders?
Auf den Speisekarten angesagter Lokale sind sie mittlerweile ein Muss: Buddha-Bowls machen nicht nur glücklich und zufrieden, sondern sind noch dazu richtig gesund. Die ausgewogene Zusammenstellung aus Kohlenhydrat-, Fett-und Proteinquellen versorgt den Körper mit allem, was er braucht, um Kraft zu tanken. Je nach Rezept bekommt der Körper genau die Vitalstoffe, die ihn fithalten.
Die veganen Buddha Bowls
Ob Salted-Caramel-Date-Bowl, Asiatische-Regenbogen-Bowl, Kichererbsen-Süßkartoffel-Gulasch oder Jackfruit-Nacho-Bowl – für jeden Geschmack ist etwas dabei! Viele gesunde Zutaten, Aromen und unterschiedliche Texturen fügen sich in den Bowls zu einem harmonischen Ganzen zusammen. So schmeckt Glück!