Angaben aus der Verlagsmeldung

Lebensmelodien – Eine Hommage an Clara und Robert Schumann / von Elke Heidenreich


Wenn man mehr vom Leben der Komponisten weiß, hört man ihre Musik anders. Wenn man weiß, was für ein schwieriger Mensch Robert Schumann war, wie sehr seine Frau Clara um ein eigenständiges Leben und Arbeiten kämpfen musste, wie innig ihrer beider Freundschaft zum jungen Johannes Brahms war - dann spürt man plötzlich all das auch in ihrer Musik. Und wenn sich heute ein Komponist wie Marc-Aurel Floros mit dem Leben dieser Komponisten beschäftigt, dann wird in seiner Musik „Eismeer“ das ganze Elend des verstörten Schumann hörbar. Und auf einmal ist Kammermusik wieder höchst lebendig und berührt uns ganz unmittelbar als unsere eigene Lebensmelodie.


Geschrieben und gelesen von Elke Heidenreich.