Angaben aus der Verlagsmeldung

Eric Clapton : Ein Leben für den Blues / von Peter Kemper


Eric Clapton meint: »Wahrscheinlich gibt es einen Grund dafür, dass ich noch da bin. Und es wird immer wichtiger für mich, diesen Grund herauszufinden.«
Peter Kemper nähert sich diesem mutmaßlichen Grund nicht einfach anhand biographischer Daten, sondern er erzählt Claptons Leben und Schaffen vor dem Hintergrund seines Umfelds und der gesellschaftlichen Einbettung.

Wie kommt ein dürrer weißer Pubertierender im Nachkriegs-England – inmitten von Wirtschaftskrise und zerrütteten Familienverhältnissen – auf die Idee, sich dem amerikanischen, schwarzen Blues zu verschreiben? Wie konnte er kometenhaft am Londoner Musikhimmel aufsteigen? Wie und warum konnte er seinen Drogenkonsum überwinden? Was hat es mit seiner Birminghamer Hasstirade gegenüber Farbigen auf sich? Und wie erklärt sich seine lebenslange Verehrung des Blues-Gründers Robert Johnson? Peter Kempers Buch »Eric Clapton. Ein Leben für den Blues« bietet weitreichende Antworten für Fans, Kenner und Neugierige.