Angaben aus der Verlagsmeldung

Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz : Kommentar


Das Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) ist das zentrale Regelwerk für bestimmte Formen von Unternehmensübernahmen. Es spielt in der gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Beratungspraxis sowie bei Mergers and Acquisitions (M&A) eine herausragende Rolle.Die dritte Auflage dieses großen Standardwerks enthält neben umfassenden Erläuterungen des WpÜG wiederum eine Kommentierung der besonders praxisrelevanten WpÜG-Angebotsverordnung.Neben diversen kleinteiligen Gesetzesänderungen sind hervorzuheben die Änderungen durch das Gesetz zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie sowie durch das Erste und Zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz (1. und 2. FiMaNoG), die allesamt sorgfältig eingearbeitet wurden.Besondere Bedeutung haben daneben die einschlägige übernahmerechtliche Rechtsprechung, die aufsichtliche Verwaltungspraxis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie die vielfältigen rechtspraktischen Fragen bei Vorbereitung und Durchführung einer Übernahme - sei es aus Sicht des Bieters oder der Zielgesellschaft. All diesen Anforderungen wird das Werk mit seinem großartigen Herausgeber- und Autorenteam und deren praktisch erprobten, vorausschauenden und meinungsbildenden Kommentierungen gerecht.

Herausgeber und Autoren - hochangesehene Spezialisten - rekrutieren sich aus der kapitalmarktrechtlichen Wissenschaft und Praxis sowie der BaFin.

Bei Erscheinen online erhältlich in diesen Modulen:
Beratermodul Kapitalmarktrecht
juris PartnerModul Bank- und Kapitalmarktrecht
juris PartnerModul Bank- und Kapitalmarktrecht premium