Angaben aus der Verlagsmeldung

Schatz entdeckt! : Der verschollene Planschatz der Mecklenburger Herzöge


Eine Leseprobe finden Sie unter "http://verlag.sandstein.de/reader/98-377_PlanschatzBegleitheft"

Die Ausstellung »Schatz entdeckt! Der verschollene Planschatz der Mecklenburger Herzöge« basiert auf einem sensationellen Fund. 2010 und nochmals 2012 kamen mehrere hundert originale Architekturzeichnungen der Barockzeit ans Licht der Öffentlichkeit, die im späten 19. Jahrhundert von den mecklenburgischen Großherzögen
der damaligen Schweriner Regierungsbibliothek – heute die Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern Günter Uecker – als Eigentum überwiesen wurden. Seit dieser Zeit blieben die Blätter unbearbeitet und warteten auf ihre Wiederentdeckung. Dank der Ausstellung kann die Öffentlichkeit einen ersten Blick auf die große Vielfalt der dargestellten Motive im »Mecklenburgischen Planschatz« werfen. Herzogliche Bauten und Planungen werden ebenso thematisiert wie das Zusammenwirken von Auftraggebern und Architekten oder die vielfältigen Bezüge zu den Zentren der europäischen Baukunst im 18. Jahrhundert.