Angaben aus der Verlagsmeldung

Literatur und öffentliche Meinung : Botho Strauß - Peter Handke - Martin Walser / von Jürgen Brokoff


Der Einfluss von 'Skandalautoren' auf die öffentliche Meinung seit 1989.

Drei Autoren stehen im Zentrum der neuen Studie von Jürgen Brokoff: Botho Strauß, Peter Handke und Martin Walser. Handkes Jugoslawientexte, Strauß` Spiegel-Essays ('Anschwellender Bocksgesang', 'Der Plurimi-Faktor' und jüngst im Oktober 2015 'Der letzte Deutsche') sowie Walsers Friedenspreisrede mit der provozierenden Äußerung der 'Moralkeule' erzeugten jeweils ein heftiges Rauschen im Blätterwald.
Die Debatten und vor allem die Texte, die diese Debatten ausgelöst haben, hängen auf der Ebene der ästhetischen Konzepte und der literarischen Autorschaftsmodelle sehr viel enger miteinander zusammen, als dies eine auf Anatomie und Funktionsweise des Literatur- und Kulturbetriebs beschränkte Analyse herauszuarbeiten vermag. Die literarischen Verfahren der drei Autoren erfordern eine Berücksichtigung der jeweiligen werkbiographischen Kontexte.
Die Texte von Strauß, Handke und Walser zeigen, wie Literatur zum Katalysator der öffentlichen Meinung werden kann.