Angaben aus der Verlagsmeldung

RHEIN! Nr. 20 : Kurt Roessler und die Lyrische Landschaft am Rhein - Sonderausgabe zum 80. Geburtstag am 8. 11. 2019


In unserer heutigen, eng spezialisierten Arbeitswelt bildet Kurt Roessler eine recht rare Ausnahmeerscheinung. Einerseits absolvierte er eine steile wissenschaftliche Karriere. Er promovierte 1968 im Fach Nuklearchemie an der Universitaet zu Köln, leitete von 1973 bis 2003 die Abteilung Hochenergiechemie des Forschungszentrums Juelich. Seit 1983 legte er Arbeiten zur Chemie im Weltraum und in Kometen vor. Bereits 1985 übernahm er einen Lehrauftrag an der Universitaet Muenster und wirkte seit 1993 dort als Honorarprofessor für Kosmochemie. Das sollte eigentlich für ein normales und erfülltes Wissenschaftler- und Forscherleben reichen. Allein: Kurt Roessler hat es zusätzlich auf sich genommen, seit 1995 die inhaltliche und praktische Gestaltung der alljaehrlichen Bad Honnefer Winterseminare zur kosmischen Evolution im Physikzentrum Bad Honnef zu organisieren. Wer daran teilnehmen durfte, wird diesen ungeheuer anregenden und informativen interdisziplinaeren Diskurs nie vergessen. Kurt Roessler veroeffentlichte mehr als 400 Publikationen und Buecher zu naturwissenschaftlichen Themen und Fragen der Erforschung der Literatur, ganz besonders im Rahmen seines Interessen-Schwerpunkts der lyrischen Landschaft entlang des Rheins. Dass ein international anerkannter und gefragter Wissenschaftler, Referent, Gastdozent und Autor sich die Zeit nimmt, anderen Kuenstlern ein Forum zu bieten, ihre Texte zu veröffentlichen, ihre Werke zu praesentieren und ihre Musik aufzufuehren, duerfte ziemlich einmalig sein.