Angaben aus der Verlagsmeldung

Lassen Sie mich durch, ich muss zum Yoga : Achtsames Stöhnen für Postjugendliche mit aufgehendem Mittelfinger im Morgenrot / von Sabine Bode



Die Lesung des neuen Bestellers von Sabine Bode



Wie oft muss man den Kopf auf die Tischkante knallen, damit das Qi wieder richtig fließt? In welchem Zeitfenster kann man einen Nervenzusammenbruch einbauen, damit man noch rechtzeitig zum Hormonyoga kommt? Und wer holt einen aus der Klapse raus, nachdem man mit der Urschrei-App nackt und wild auf die Brust trommelnd durch die Gärten der Nachbarn gerannt sind? Unser Leben könnte so schön sein, wenn man nicht an jeder Ecke Effizienz, Entspannung und Achtsamkeit verordnet bekommen würde. Wie sollen gestresste Großstadtmütter denn jemals zu innerer Ruhe finden, wenn sie schon beim Nachhausekommen über Bastkorb-Arrangements stolpern, die randvoll sind mit Aroma-Schlafbrillen und Yogamatten? Eine immer gewaltigere Wohlfühl- und Lifestyle-Welle zwingt die Middle-Ager schöööön zum Entspannen. Ein Skandal, der vor allem eins bedeutet: Noch mehr Stress. Das muss aber nicht so sein, die erklärte Speed-Yoga-Anhängerin, Teilzeithysterikern und Bestsellerautorin Sabine Bode weist mit ihrem umwerfenden Haudrauf-Humor den Weg, wie wir dem Entstressungs-Struggle entkommen.